Bad Kleinkirchheim anno dazumal…

Bad Kleinkirchheim anno dazumal…

Bad Kleinkirchheim ist eine Gemeinde mit 1687 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016) im Bezirk Spittal an der Drau in Kärnten. Der heute als Heilbad und Luftkurort ebenso wie als Skigebiet bekannte Ort in einem Tal der Gurktaler Alpen war zur Mitte des 20. Jahrhunderts noch vorwiegend bäuerlich geprägt. Obwohl der Sage nach der erste Kurgast bereits im 11. Jahrhundert Bad Kleinkirchheim als Erholungsgebiet zu schätzen wusste und im 17. Jahrhundert die ersten Badegäste den Ort besuchten, setzte erst vor wenigen Jahrzehnten ein einschneidender struktureller Wandel weg vom landwirtschaftlich und hin zum touristisch geprägten Bad Kleinkirchheim ein. Heute gehört die Gemeinde sowohl in der Sommer- als auch in der Wintersaison zu den zwanzig meistbesuchten Fremdenverkehrsorten Österreichs. Die Aufnahmen wurden von unseren Hausgästen mit der Kodak Retina IIIC zunächst auf Dias ausgeführt, auch eine s.g. PUK Kamera war im Spiel die 1948 in einer sehr kleinen Stückzahl angefertigt wurde. Damals war es die erste und auch teuerste Taschenkamera für Frauen. Die Kodak Retina IIIC Kamera wurde 1958 in Lübeck gekauft für rund 1.000 Mark (ein VW Käfer kostete damals auch soviel), danach lagen Kamera und Dias über 48 Jahre wohlbehütet in Bremen. Die Dias wurden 2015 nach Köln gesendet um diese zu digitalisieren, tausende Dias wurden dabei auf meine Kosten für die Ewigkeit digitalisiert, auch die teils sehr angegriffenen Fotos wurden aufwendig gescannt. Die Dias waren bereits in einem bedenklichen Zustand, Blasen zerstörten Teile der Emulsion. Ebenso 2015 wurden mir die beiden Kameras nach 48 Jahren in Bremen geschenkt. Damals 1968 war ich gerade 11 Jahre alt und ich habe mit der Kodak Kamera meine ersten Bilder knipsen dürfen, für mich war es eine Sensation. Seit dem war für mich klar, dass ich Fotojournalist werde.

Hier der Link zur Reportage auf a]dabei international

« 1 von 4 »